meetMINT

Hochschule Bremen

Einrichtungstyp

Fachhochschule

Personal / Nachwuchs

Studien- / Berufswahl

Zielgruppe

Studieninteressierte, Studierende

Fächergruppe

MINT

Ziele der Maßnahme

Durch eine Kombination von unterschiedlichen Berufsorientierungsinstrumente soll

das Interesse an MINT-Fächern geweckt und stabilisiert werden,

das Umfeld der Schülerinnen einbezogen und

mint-affine Schülerinnen miteinander vernetzt werden,

um den Frauenanteil in MINT-Fächern zu erhöhen.

Beschreibung der Maßnahme

„meetMINT“ ist eine jeweils zweisemestrige Veranstaltungsreihe der Hochschule Bremen. Zielgruppe sind Schülerinnen ab Klasse 7.

Umgesetzt wird die Maßnahme in der Gleichstellungsstelle im Rahmen des Projektes "Mentoring MINT" in enger Zusammenarbeit mit den MINT-Fakultäten "Architektur, Bau und Umwelt", "Elektrotechnik und Informatik", "Natur und Technik“ und unter Einsatz eines geschulten Studentinnen-Teams als Role Models.

Mit jährlich wechselnden Themenschwerpunkte wird der Vielfalt der MINT-Fächer an der Hochschule und den damit korrespondierenden Berufsfeldern Rechnung getragen.

Die Konzeption nimmt folgende Faktoren geschlechtsungleicher Studienfachwahl in den Fokus:

das naturwissenschaftlich-technische Selbstkonzept von Schülerinnen

der Einfluss von Eltern und Lehrkräften

der Einfluss der Peer Group

das Image der MINT-Fächer.

Innerhalb jedes Schwerpunktes kommen daher folgende Formate zum Einsatz:

„Next Generation“ für Schülerinnen und deren Eltern

In einem Workshop wird eine generationsübergreifende Auseinandersetzung mit dem Thema Gender und MINT initiiert. Zudem werden Schülerinnen und Eltern über die MINT-Studiengänge an der HSB informiert und erhalten Einblicke in Karrierechancen im MINT Bereich.

„MINTdiskutiert“ für Schülerinnen, Studentinnen, Eltern und Lehrkräfte

Im Rahmen dieser Podiumsdiskussion berichten MINT-Studentinnen und Expertinnen aus Wissenschaft und Praxis erfahrungsbasiert über Ihren Studien- und Arbeitsalltag und vermitteln reale Kompetenzvoraussetzungen.

„MINT-Akademie“

In einer mehrtägigen Veranstaltung werden Mitmach-Aktionen und Experimente angeboten. Im Vordergrund steht die aktive Beteiligung der Schülerinnen in den Laboren und Einrichtungen der HSB, um das naturwissenschaftlich-technische Selbstkonzept zu stärken. Begleitet werden die Schülerinnen durch geschulte MINT-Studentinnen.

„Campustour“

Erfahrungsbasierte, vergleichende Informationen über Studienalltag und Kompetenzanforderungen in MINT-Fächer durch studentische Role Models. Die Studentinnen werden für den Einsatz geschult, neben Genderkompetenzen werden Schlüsselqualifikationen für die zielgruppengerechte Vermittlung des eigenen Studienfaches vermittelt.

In jedem Durchgang werden sechs Veranstaltungen in einer abgestimmten Programmstruktur durchgeführt.

Link zur Maßnahme

http:/​/​www.hs-bremen.de/​internet/​de/​hsb/​struktur/​gleichstellungsstelle/​mentoringmint/​meetmint/​

Ergebnisse und Wirkungsweise der Maßnahme

Zu dieser Maßnahme sind aktuell keine Ergebnisse und Wirkungsweisen veröffentlicht. Für weitere Informationen nutzen Sie bitte den angegebenen Link unter „Federführende Einrichtung".

Federführende Einrichtung

Hochschule Bremen

Fachhochschule

www.hs-bremen.de

Bremen

Zuständiger Bereich

Gleichstellungsstelle

meetmint@hs-bremen.de

 Kontakt | English
Textgröße klein Textgröße mittel Textgröße groß

In diesem Bereich können Sie eine inhaltliche Auswahl der Modellbeispiele treffen, die Sie sich in der Trefferliste anzeigen lassen möchten. Die im Instrumentenkasten aufgenommenen Modellbeispiele sind den hier aufgeführten thematischen Begriffen bzw. darunter liegenden Handlungsfeldern zugeordnet. Für eine Recherche innerhalb eines Themenbereiches können Sie mehrere Handlungsfelder auswählen.

Weiterer Hinweise finden Sie im Bereich Nachlesen.

Sie können das Rechercheergebnis durch die Eingabe von Suchbegriffen eingrenzen. Dabei können Sie sogenannte „Wildcards“ für beliebige Zeichenfolgen wie das * eingeben. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, die Suche mit den logischen Verknüpfungen AND, OR und NOT einzuschränken.

Weiterer Hinweise finden Sie im Bereich Nachlesen.

Um präzisere Treffer zu erhalten, haben Sie die Möglichkeit, die Treffermenge hier nach formalen Kriterien einzuschränken. Sie können dazu jeweils mehrere Zielgruppen, Fächergruppen und / oder Bundesländer auswählen. Zudem können Sie sich auf Modellbeispiele beschränken, die nach den Maßstäben des Instrumentenkastens als "innovativ" gekennzeichnet sind.

Weiterer Hinweise finden Sie im Bereich Nachlesen.

Sie können die Ansicht der Trefferliste Ihren Bedürfnissen entsprechend anpassen: Sie haben die Möglichkeit, die Seiten vor- und zurückzublättern, die Anzahl der Treffer pro Seite zu verändern und die Modellbeispiele nach Titel, Einrichtung oder Aktualität zu sortieren.

Die von Ihnen gewählten Filtern werden oberhalb der Trefferliste als aktive Schaltflächen angezeigt. Diese Schaltflächen können Sie jederzeit einzeln entfernen, wenn Sie Ihre Auswahl, Suche bzw. weitere Einschränkungen zurücksetzen möchten.

Sobald Sie Ihre Filter verändern, aktualisiert sich die Trefferliste automatisch.

Die ausgewählten Treffer werden in der Trefferliste in der Kurzansicht dargestellt. Durch ein Anklicken des jeweiligen Titels, klappt die Detailansicht auf. Klicken Sie auf „Modellbeispiel in neuem Fenster“ am Ende der Detailansicht, können Sie sich diese in einem neuen Fenster anzeigen lassen.

Weiterer Hinweise finden Sie im Bereich Nachlesen.